Philosophen, lebendig oder nicht ganz tot

7. Apr 2009 | von | Themenbereich: Eckige Gedenktage, Philosophenkalender
  • Gedenktage im September 2009:
  • 5.9.: Auguste Comte gestorben, 1857
  • 11.9. Theordor W. Adorno geboren, 1903
  • 13.9. Ludwig Feuerbach gestorben 1872
  • 13.9. Michel de Montaigne gestorben 1592
  • 14.9. Rudolf Carnap gestorben 1970
  • 17.9. Karl Popper gestorben 1994
  • 26.9. Martin Heidegger geboren 1889
  • Gedenktage im Juli
  • 12. Juli 1536: Der niederländische Philosoph ERASMUS von Rotterdam gestorben
  • 15. Juli 1930 Jacques Derrida  geboren
  • 19. Juli 1898 Herbert Marcuse geboren
  • 28.Juli 1902 Karl Popper geboren
  • 28. Juli 1804 Ludwig Feuerbach geboren
  • 29. Juli 1979, vor 30 Jahren, Herbert Marcuse gestorben
  • 31. Juli 1784 Denis Diderot gestorben

  • Gedenkatge im JUNI 2009
  • Am 18, JUNI 1929 wurde JÜRGEN HABERMAS geboren. In den letzten Jahren hat er sich vermehrt mit religionsphilosophischen Fragen auseinandergesetzt. Siehe dazu: „Ein Bewußtsein von dem,was fehlt“. Edition Suhrkamp, 2008.
  • Am 21. Juni 1905 wurde Jean Paul Sartre geboren.
  • Am 25. Juni 1984 ist Michel FOUCAULT gestorben.
  • Am 26. Juni 1947 wurde PETER SLOTERDIJK geboren
  • Am 1. JULI 1646 wurde Gottfried Leibniz geboren.
  • 5. APRIL 1588: Thomas Hobbes geboren
  • 8. APRIL 1911: Emil Cioran geboren – ein aktueller Denker zum Thema Nihilismus und Religion. Siehe P. Solterdijk,“Du mußt dein Leben ändern“, Seite 118 ff.
  • 8.APRIL 1859: Edmund Husserl geboren. Sein Motto, immer aktuell: “ Zu den Sachen selbst“. Also Wegkommen von vernebelnden Ideen und Wahnvorstellungen
  • 17. APRIL: in HOLLAND WIRD DIE NACHT DER PHILOSOPHIE gefeiert. Siehe: www.filosophiemagazine.nl   WARUM macht man das nicht auch in Deutschland?????
  • 22. APRIL 1724: Immanuel Kant geboren. Er plaziert das Denken der Religion in die „Kritik der praktischen Vernunft“
  • 26. APRIL 1889: Ludwig Wittgenstein geboren.
  • 5. MAI 1813. der dänische Philosoph  Soren Kierkegaard geboren
  • 5.MAI 1818: Karl MARX geboren, „Die Religionskritik ist der Beginn aller Kritik“
  • 18. Mai 1872: Bertrand Russel geboren. Haben sich mit ihm schon mal Theologen auseinandergesetzt?
  • 26. Mai 1976: Martin Heidegger gestorben.“Soll der Mensch noch einmal in die Nähe des Seins finden, dann muss er zuvor lernen, im Namenlosen zu existieren“. in: „Über den Humanismus“.
  • 30. Mai 1778: Voltaire gestorben. „Ecrasez l Infame“.  Ein Spruch gegen alle religiösen Fundamentalisten?
  • HINWEISE ZU FEBRUAR UND MÄRZ 2009:
  • Simone Weil, französische Philosophin, wurde am 3. Februar 1909 in Paris geboren.

Nach ihrem Philosophiestudium hat sich Simone Weil leidenschaftlich für die Probleme der Menschen „ganz unten“, am Rande der Gesellschaft, eingesetzt. Sie hat in der Fabrik gearbeitet, gleichzeitig aber auch eine spirituelle Vertiefung gesucht. Sie hat Orientierung in Klöstern gesucht und intensive Gespräche mit dem Dominikaner Pater Perrin in Marseille geführt.
Sie war am Widerstand gegen die Nazis beteiligt, von London aus wollte sie die Alliierten unterstützen. Im August 1943 ist sie in der englischen Hauptstadt gestorben, ausgezehrt von ihrem Einsatz. An Simone Weil erinnern sich gerade heute viele Franzosen: Sie ist sympathisch, weil sie ihre Suche nach Gott nie abgeschlossen hat, auch wenn sie nach einem Gottesdienst im Benediktiner Kloster Solesme bekannte:
„Christus ist selbst zu mir herabgestiegen und hat mich gepackt“.
Aber den Weg zur Taufe und damit zur vollen Kirchenmitgliedschaft fand sie nicht: Sie bliebt „auf der Schwelle stehen“, wie sie sagte, sie konnte die Kirche als Organisation und Institution nicht akzeptieren. Die philosophische Freiheit war ihr wichtiger. So blieb sie zwischen zweifelndem Unglauben und der inniger Verbundenheit mit Christus. Sie wollte vor allem im praktischen Dienst am Nächsten ihre Spiritualität leben. „Die Katholische Kirche sollte so weit und offen sein, dass sie Menschen wie mich, sozusagen dem Geiste nach aufnimmt, auch wenn ich de facto nicht dazugehöre. Denn Katholizismus bedeutet doch eigentlich eine ganz große Offenheit und Weite.

  • Baruch de Spinoza ist am 21. Februar 1677 gestorben
  • Michel de Montaigne ist am 28. Februar 1533 geboren

  • IM MONAT MÄRZ 2009:
  • Thomas von Aquin ist am 7. März 1274 gestorben
  • Maurice Merleau – Ponty ist am 14. März 1908 gestorben
  • Slavoj Zizek ist am 21. März 1949 geboren
Tags: ,

Ohne Kommentar.