Die Neokatechumenalen

7. Apr 2009 | von | Themenbereich: Denken und Glauben, Religionskritik

Die Neokatechumenalen

Ein Sendemanuskript
WDR. Aus der Reihe Diesseits von Eden
Von Christian Modehn
Insges. 13 O Töne, davon 1 O Ton Lied der Neokat.

Moderationshinweis:
Den römischen Katholizismus prägen heute immer mehr die „neuen geistlichen Gemeinschaften“, das sind Bewegungen von Laien, denen Priester zur Seite stehen. Dazu gehören etwa das Opus Dei, die Charismatischen Gruppen oder die „Neo-Katechumenalen“. Und sie gehören zweifellos zu den zahlenmässig stärksten dieser weltweit agierenden Gruppen . Erst kürzli konnten die Neokatechumenalen 35.000 ihrer jugendlichen Mitglieder im Stadion von „AJAX Amsterdam“  zur Vorbereitung der Weltjugendtage zusammenführen. Die Neokatechumenalen werden auch im August bei den Weltjugendtagen in Köln mit vielen tausend Mitgliedern aus aller Welt das Geschehen entscheidend prägen. Christian Modehn berichtet.

Siehe auch die ausführlichen Beiträge zum Thema, zur Lektüre klicken Sie hier.
——————————————————————

Sie sind eine Gemeinschaft der Superlative, und sie sind sehr stolz darauf: Zu den Neokatechumenalen gehören mindestens 800.000 Mitglieder und Sympathisanten, Jugendliche und Erwachsene. Fast alle sind Laien, einige hundert sind Priester. Die Neokatechumenalen sind in 105 Staaten vertreten, in mehr als 800 katholischen Bistümern präsent und in 6.000  Pfarrgemeinden aktiv. Vor 40 Jahren wurden sie in Spanien von einem Laien, dem spanischen Künstler Kiko Arguello (sprich Argu-ejo), gegründet. Die neokatechumenalen Gruppen wollen vor allem die getauften, aber nicht „vollständig“  katholisch lebenden Christen „neu“ für den Glauben begeistern. Darum das griechische Wort „neo“ im Titel der Gemeinschaft: Sie steht ganz im Dienst der Unterweisung, der „Katechese“. Vor allem Jugendliche sind die Zielgruppe. Klemens Dubrawa ist einer der Pressesprecher dieser „geistlichen Gemeinschaft“.

1. O TON,   0 23″
Das Neokatechumenat wird am Weltjugendtag selber teilnehmen an allen Veranstaltungen, die angeboten werden. Wir werden keine eigenen Veranstaltungen während des Weltjugendtages haben, sondern nach dem Weltjugendtag ein großes Treffen des Neokatechumenats auf Weltebene haben. Wir rechnen mit bis zu 80.000 Jugendlichen vom Neokatechumenat aus über 65 Nationen.

Die neokatechumenalen Unterweisungen und Glaubenskurse werden zumeist in Pfarrgemeinden von Laien gegeben, von Männern und Frauen, die ihre gesamte Freizeit dem Neokatechumenat zur Verfügung stellen. Oft gehen sie von Tür zu Tür, um für ihre Sache zu werben. In den Kursen dürfen Fragen gestellt werden; aber die Antworten stehen längst fest. Bruno Caldera ist ein ehrenamtlicher neokatechumenaler Missionar:

2. O TON,   014″
„Unsere Theologie ist das Katechismus der katholischen Kirche. Gott ist derjenige ist, der uns lehrt.Gott gibt uns Antworten. Ich bin der Meinung, dass Gott da ist, um uns Antworten zu geben“.

Die Neokatechumenalen Gemeinschaften verstehen sich als treu ergebene Gefolgsleute des römischen Lehramtes. Papst Johannes Paul II. schätzte sie deswegen sehr;  und Kardinal Ratzinger nannte diese neue geistliche Bewegung „eine der schönsten Frucht des 2. Vatikanischen Konzils“. Inzwischen sind die Neokatechumenalen offiziell päpstlich anerkannt! Und das nicht ohne Grund: Sie haben sich einem grossem Projekt verschrieben: Rita Caldana:

3. O TON,  0 17″
„Europa neu evangelisieren, das heißt, daß wir Menschen alle gegen den Teufel, daß wir gegen das Böse in die Welt kämpfen, nicht gegen kleine Sachen, die uns stören. Das heißt, das ist ein grosse Kampf“.

Die neokatechumenale Missionarin Bruna beschwört in ihrer Missionsarbeit beinahe das Ende der Welt:

4. O TON,  0 22″
Es gibt eine Bombe, die viel grösser ist als die Atombombe, und diese Bombe ist die Abtreibung. Und viele sagen, daß diese Abtreibungen wird der Grund sein von 3. Weltkrieg. Man meint vielleicht als Strafe, die Menschheit wird bestraft.

Und immer wieder wird die neokatechumenale Gruppen als der grosse Rettungsanker in persönlicher Not beschworen. Bruno Caldana:

5. O TON, 016″
„Ich war ein Ehebrecher. Und ich hab gesehen, wie Gott mich, einen Ehebrecher, so geliebt hat. Das hat mir die Möglichkeit gegeben, eines Tages der Versuchung zu widerstehen“.

Und diese Art der Glaubensunterweisung kommt an! Pfarrer Ansgar Puff aus Düsseldorf ist Mitglied im Neokatechumenat:

6.  O TON, Puff. 0 14″.
„Das Erstaunliche bei dem neokatechumenalen Weg ist, daß es, ich sage es einmal salopp, eine Art Sanierungsprogramm Gottes gibt, das ist keine Sache der Psychologie, das ist eine Auswirkung der Gnade, wenn sie so wollen, die Gott einem schenkt“.

Wer sich auf den Neokatechumenalen Weg einlässt, muss sich auf eine bis zu zehn Jahre dauernde Schulung einlassen. Klemens Dubrawa:

7. O TON, 0 15″  .
„Das dauert sehr lange, das ist wahr, weil der Mensch oder wie ich,  unsere Lebensart ändern, um Christ zu werden und wie Christus zu leben. Dass Christus in uns sichtbar wird für die Welt, ist ja nicht etwas, was von heute auf morgen passiert.

Viele tausend Menschen lassen sich  von diesen Lehren wie den volkstümlichen Liedern der  Gemeinschaft begeistern:

8. O TON, Lied der Neokatechumenalen.  Insges. 0 45“.
freistehend ca. 007″

Pfarrer Hans Joachim Osseforth aus Hannover hält aufgrund persönlicher Erfahrungen die Frömmigkeit der Neokatechumenalen eher für fragwürdig:

9. O TON, Osseforth,  0 17″
„Man muss Bußgottesdienste mitmachen von 2 Stunden, man wird gezwungen zu beichten. Das floss dann mit ein, dass Gott nur auf dem Weg des Neokatechumenats die Menschen in die Freiheit führt. Das ist zu eng, das geht nicht“:

Kritik kommt auch von anderer Seite: Ursula Wenzel hat viele Jahre im katholischen Pastoralrat in Berlin mitgearbeitet und dabei die Neokatechumenalen näher kennengelernt:

10. O TON, Wenzel, 0 19″
„Sie sagen, es ist nicht unsere Sache, Dinge zu ändern. Sondern wir  müssen uns auf Gott berufen. Und Gott wird s richten. So dieses Zurückgehen auf Gott, der alles tut. Das ist für mich eine Engführung des Glaubens. Und diakonische Aktivitäten habe ich also noch nicht gesehen“.

Wenn sich Protestanten für die neokatechumenalen Kurse interessieren, wird ihnen deutlich gemacht: Die volle christliche Wahrheit gibt es nur im Katholizismus. Einen jungen Protestanten hat Bruno Caldana einmal nach Rom begleitet:

11. O TON, 0 13″.
später rein gehen bei: „Und diese Figur des Papstes hat ihn so stark beeindruckt, daß er zur katholischen Kirche konvertiert hat“:

Von Rom aus steuert Kiko Arguello diese internationale Gemeinschaft: Sie hat inzwischen weltweit 20 Priesterseminare errichtet, die jungen Theologen entstammen den eigenen Kreisen! Diese Ausbildungsstätten werden vor allem von Spenden der Mitglieder finanziert. Mit der inneren Struktur des Neokatechumenats hat sich Pfarrer Hans Joachim Osseforth befasst:

12. Zusp.,  0 23″.
„Das ist innerhalb der Kirche noch mal eine sehr zentral gesteuerte geistliche Bewegung, die sehr eng ist. Der oberste Chef ist Kiko, das ist also der Gründer, das ist, sage ich mal, der Jesus des Neokatechumenats. Und alles, was Kiko gemacht hat, ist von vornherein schon gut. Da darf man auch nichts kritisieren, das halte ich dann auch für eine Engführung“.

Pfarrer Klaus Spors aus Berlin hat die Neokatechumenalen in seiner Gemeinde Sankt Martin Jahre lange erlebt:

13.O TON. 0 25″.
„Also das Neokatechumenat ist meiner Meinung der Versuch  einer geistlichen Richtung in der Kirche, die konservativ geprägt wird, mit einem  Alleinvertretungsanspruch auftritt. Und vor allen Dingen über die Rekrutierung eines sektenähnlichen Klüngels in der Kirche eine Erneuerung hervorrufen will“.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ohne Kommentar.